Howies Thailand Homepage
Thailand 2000
Koh Samui
 
 
   
Koh Samui - Rund um die Insel
Kleine Tankstelle auf Samui, Benzin aus Faessern


Die einfachste und unabhaengigste Moeglichkeit die Insel zu erkunden ist sich ein Moped zu mieten oder einen Jeep. Der Jeep rentiert sich natuerlich besser, je mehr Leute mitmachen. Gewoehnungsbeduerftig ist der Linksverkehr und die Bremsen sollte man auch erst mal testen, bevor man sich ein Fahrzeug holt. Das man die Fahrzeuge vollgetankt bekommt, kann man nicht erwarten.
Alternativ fahren auch Sammeltaxis (Songthaeo genannt) auf festen Routen rund um die Insel.
Durch die Ringstrasse die rund um die Insel fuehrt, kann man verschiedene Ziele problemlos erreichen.

Hin Ta und Hin Yai

In diesem Jahr waren ein paar Freunde dabei, die zum ersten mal auf Koh Samui waren, also mieteten wir uns einen Jeep und fuhren erst mal nach Nathon um ein wenig shoppen zu gehen. Nathon ist die groesste Ortschaft der Insel und bietet eigentlich nicht so viel. Aber um Bankgeschaefte zu erledigen und einige Einkaeufe zu taetigen lohnt es sich schon mal dorthin zu fahren.

Von Nathon in suedlicher Richtung auf der Ringstrasse gelangt man zu den ersten Wasserfaell der Insel, den Hin Lat Wasserfall.
Weiter suedlich auf der Ringstrasse gelangt man zum Namuang Wasserfall.
Auf dem Rueckweg fuhren wir noch zum Hin Ta und Hin Yai, einer bizarren Felsenformation in der Naehe des Lamai Beach. Dort wieder jede Menge Souvenirstaende, aber Felsen sind auf jeden Fall durch Ihre Schoenheit ein lohnendes Ziel. Auf dem Weg zum Chaweng stoppten wir noch am Berverly Hills View Point. Er liegt in den Huegeln zwischen dem Lamai und dem Chaweng. Es bietet sich ein herrlicher Panoramablick uber die Chawengbucht. Sieht schon fast kitschig aus. Ein Restaurant gibt es dort auch, so dass man den fantastischen Ausblick auch beim Speisen geniessen kann. Dann zurueck zum Chaweng, und den Jepp wieder abgeliefert. Bei spaeteren Ausfluegen mit dem Moped besuchten wir zum Songkran den Wat Kunaram noch einmal, aber auch den Big Buddha. Beverly Hills View Point
Ban Tai Beach
Vor zwei Jahren uebernachteten wir am Ban Tai Beach, einem kleinen Strand in der Naehe des Bang Po. Neugierig wie ich manchmal bin, wollte ich natuerlich mal sehen ob sich was in den Jahren dort veraendert hat. War zuerst gar nicht so einfach die Moonbungalows zu finden. Aber nach einigem Suchen entdeckten wir die kleine Strasse die von der Ringstrasse zur Anlage geht. Viel hat sich nicht veraendet in der Anlage. Die Palmen und die Bungalowpreise sind in den zwei Jahren etwas gewachsen. Der Strand ist immer noch recht abgelegen und in der Umgebung gibt es keine Bars, Geschaefte oder Restaurants bis auf das kleine Restaurant in der Anlage selbst. Um fuer ein paar Tage mal absolute Ruhe zu geniessen wunderbar. Es liegen einige Fischerboote am Strand. Ein kleines Riff liegt in der Bucht und man hat einen schoenen Panoramablick auf Koh Phangan.