Howies Thailand Homepage
Thailand 1998
Kanchanaburi
 
 
River Kwai
Zugfahrt
   
Zugfahrt von Kanchanaburi nach Nam Tok
Die Bruecke am Kwai

Dann besteigen wir einen Zug und fahren Richtung Myanmar bis zur Endstation der Strecke nach Nam Tok. Diese Zugfahrt ist schon wieder hochinteressant. Es handelt sich hierbei nicht um eine Touri-Bimmel-Bahn sondern um eine regulaere Zugfahrt.

Sie laeuft genauso ab, wie man es aus Filmen ueber Asien kennt. Offene Fenster, quietschende Ventilatoren an den Decken der Waggons und Menschen ueber Menschen die sich angeregt unterhalten.Die Gegend ist auch traumhaft. Wir fahren durch das weitlaeufige Flusstal. Und ploetzlich wird es eng.

Der Fluss zwaengt sich durch eine Schlucht, und die Schienen schlaengeln sich auf einen klapprig anmutenden Holzgeruest ganz dicht am Fels entlang. Der Zug faehrt jetzt nur noch Schrittgeschwindigkeit und das Holzgeruest knarrt bedenklich unter der Last des Zugs. Der Ausblick ins Tal ist gigantisch. Nachdem wir an der Endstation den Zug verlassen haben,erwartet uns in einem Restaurant noch ein reichliches Buffet mit thailaendischen Spezalitaeten. Eigentlich wollten wir noch anschliessend zu einem nahegelegenden Wasserfall. Aber die Reiseleiterin erklaert uns, das es nicht viel Sinn macht, da der Fluss zu dem Wasserfall bei dieser Trockenheit kein Wasser fuehrt. Unser Fahrer erwartet uns schon und wir fahren zurueck nach Bangkok.
Am River Kwai entlang
Wir dachten schon, dass waere das Ende des Ausflugs, aber Irrtum der "Hoehepunkt" kam erst noch.

Ehe wir es uns versehen finden wir uns in einer Edelsteinmanufaktur in Bangkok wieder. Kurze Filmvorfuehrung ueber den Edelsteinabbau-u.verarbeitung, Besichtigung der Manufaktur. Das war ja noch interessant, aber ploetzlich betreten wir die Verkaufsraeume und siehe da ganz schnell ist auch ein Verkaeufer bei der Hand der sogar die deutsche Sprache beherrscht. Er legt sich maechtig ins Zeug wie toll verarbeitet doch alles ist. Und natuerlich so guenstig bekommen wir nirgends wo in Bangkok solche Originalschmuckstuecke. Mein Freund Sylvio laesst sich auch ueberzeugen und kauft eine kleine Kette fuer seine Tochter.
Ich kann mir kein Urteil ueber den Preis und den Wert der Waren erlauben, weil ich mich mit solchen Sachen nicht auskenne. Schade fand ich bloss, dass dieser herrliche Ausflug zum Schluss doch noch den anruechigen Tatsch einer Kaffeefahrt bekam.Alles in allem war es aber ein sehr gelungener und vor allen Dingen auch informativer Ausflug. Ich persoenlich hatte mich bis zu diesem Zeitpunkt kaum mit der asiatischen Geschichte beschaeftigt.

Aber dieser Ausflug hat meine Neugierde geweckt, und seitdem beschaeftige ich mich intensiver mit der geschichtlichen Entwicklung Asiens.Den Abend lassen wir dann gemuetlich ausklingen und fliegen am naechsten Tag nach Koh Samui.